Zurück

Referenz Digital Solution - Software-Evaluation und -Einführung

Automatisierung von Immobiliendaten

Kunde: Schweizer Radio und Fernsehen

Unsere Mission

Der Bereich Immobilien bei SRF ist für das technische, infrastrukturelle und das kaufmännische Gebäudemanagement der betriebsnotwendigen Immobilien zuständig (CREM). In diesem Zusammenhang werden Immobiliendaten in verschiedenen Systemen und zum Teil auch manuell geführt. Um mit der Dynamik des Kerngeschäfts sowie dem stetig wachsenden Datenbestand Schritt zu halten, sollen die Verwaltung der Immobilien- und Anlagendaten und das Flächenmanagement stärker automatisiert werden. Hierzu muss eine geeignete Applikation evaluiert und eingeführt werden.

Lösung

Das SRF hat besonders hohe Anforderungen an die Gebäudetechnik und das Flächenmanagement, was sich in den Anforderungen an die damit verbundene Datenverarbeitung wiederspiegeln musste. pom+ stellte die gesamte Dokumentation sowie die Abstimmung mit allen Stakeholdern inkl. dem zentralen Einkauf des SRF sicher und führte eine passende Software zur Lösung des Problems ein.

Leistungen pom+Consulting AG

Evaluation der Software

Neben den reinen Prozesssanforderungen, wurden deshalb schon zu einem frühen Zeitpunkt Anforderungen an das Datenmodell formuliert, gestützt auf den methodischen Ansatz von pom+. Die Anforderungen wurden in einem Pflichtenheft gesammelt und mit weiteren für die Ausschreibung benötgiten Begleitdokumenten festgehalten.

Phasenweise Einführung über einen Zeitraum von vier Jahren

Aufgrund des grossen Umfanges an Funktionalitäten sowie der bevorstehenden Arealsanierung wurde die Einführung in mehrere Phasen gegliedert. Anhand einer bereits gut dokumentierten Gebäudegruppe wurde eine Pilotphase durchgeführt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse flossen in die Anforderungen der Bau-werksdokumentation der weiteren Bauprojekte ein. Der CAFM-Einführungsplan sah vor, dass die in den Bau-projekten anfallenden Daten laufend im System erfasst werden. Die Migration konnte dadurch fokussiert und effizient durchgeführt werden. Neben den Neubaudaten wurden auch Daten aus Altsystemen übernommen. pom+ hat spezielle Datenextraktion und Strukturierungsverfahren (Extract Transfer Load) angewendet, um die Übernahme dieser Daten zu automatisieren, was zu Kosteneinsparungen auf Kundenseite geführt hat. Weiter wurde im Rahmen der Software Tests sowie der Teilabnahmen Methodenwissen von pom eingebracht, Durch das straffe Projektmanagement konnte das das System zur richtigen Zeit, Qualität und Kosten zur in Betrieb genommen werden.

  • Formulierung von Anforderungen an das künftige CAFM System (Requirements Engineering) in den Bereichen, Flächenmanagement, Betrieb- und Instandhaltung, Schliessmanagement, Vertragsmanagement, Bauprojektmanagement
  • Entwicklung von speziellen Anforderungen wie ein konzeptionelles Datenmodell
  • Erstellen der Ausschreibungsdokumente (Pflichtenheft und begleitende Dokumente)
  • Steuerung des gesamten Beschaffungsprozesses
  • Nutzervertretung gegenüber dem Softwarelieferanten
  • Bereitstellen von Methoden-Wissen in Bezug auf die Formulierung von Anforderungen sowie Durchführung des gesamten Evaluations- und Einführungsprozesses 
  • Unterstützung der Datenmigration
  • Entwicklung des grafischen Benchmark-Cockpits in vier User Sessions (Benutzer Workshops)
  • Benchmark-Cockpit in Kernprozesse der Anspruchsgruppen einbinden       
  • Benchmark-Cockpit an verschiedenen Benutzergruppen schulen und in Kraft setzen 
  • Betrieb des Benchmark-Cockpits sicherstellen