Zurück

Events by pom+, Bevorstehende Events

pom+Kundenevent 2020

Digitale Disruption und deren Implikationen für die Immobilienwirtschaft 02.04.2020

Datum: Donnerstag, 2. April 2020
Uhrzeit: 16.30 - 18.00 Uhr mit anschliessendem Apéro riche
Ort: Kaufleuten Club Zürich

Anmeldung

Disruptionen als Folge der Digitalisierung verändern unsere Wirtschaft und Arbeitswelt fast im Minutentakt. Wir alle wissen, dass sie stattfinden, wir tun uns aber reichlich schwer mit ihnen. Das hat vor allem zwei Gründe: Erstens verläuft die Durchsetzung neuer Technologien nicht linear, sondern fast immer in einer S-Kurve: Eine neue Technologiegeneration fängt langsam an, den Markt zu erobern. Nur Insider nehmen die Sache ernst. Dann kommt plötzlich der «Tipping Point», der Punkt, an dem die Entwicklung dramatisch Fahrt aufnimmt und das Wachstum sich exponentiell beschleunigt. Wenn die Marktsättigung beinahe erreicht ist, verlangsamt sich die Wachstumsgeschwindigkeit recht plötzlich wieder. Solche exponentiellen Entwicklungen gefallen uns nicht, wir sind programmiert auf Phänomene der physischen Welt, wo eine lineare Bewegung viel typischer ist. Zweitens ziehen wir es vor, nichts am Status quo zu ändern, selbst wenn die veränderte Situation offensichtlich grosse Vorteile mit sich bringen würde. Das hat unter anderem damit zu tun, dass wir uns meist mehr Sorgen über den Verlust bestehenden Besitzstände machen, als dass wir Vorteile in unserer Gewinnchancen sehen.

Welche Strategien gibt es, dem digitalen Wandel und den Disruptionen zu begegnen? Wie können wir uns darauf einstellen und erfolgreich agieren? Christoph Keese, CEO der Axel Springer hy GmbH, zeigt auf, welche Herausforderungen angesichts neu entstandener Technologien und Plattformen, disruptiver Innovationen und veränderter Geschäftsmodelle zu bewältigen sind. Und er leitet daraus ab, was Unternehmen, Politik und Gesellschaft tun müssen, um Ängste über Bord zu werfen und die Transformation erfolgreich zu gestalten.