Zurück

Organisation

Wie gestalten wir die Organisation der Zukunft?

Giuseppe Bilotta 01.01.2021

«Die Digitalisierung wirft den Menschen auf sein Menschsein zurück – vor allem im Arbeitsleben», schreibt das deutsche Zukunftsinstitut. Und weiter: «Wenn Maschinen künftig bestimmte Arbeiten besser verrichten können als der Mensch, beginnen wir, über den Sinn der Arbeit nachzudenken. Wenn die Arbeit uns nicht mehr braucht, wofür brauchen wir dann die Arbeit?»

Mit dem Einzug neuer Generationen in die Arbeitswelt und der laufend fortschreitenden Digitalisierung verändert sich nicht nur unser Grundverständnis von Arbeit, sondern auch die Erwartungshaltung gegenüber Arbeitnehmenden, Vorgesetzten und Teamkollegen. Zunehmend steht dabei die persönliche Entfaltung im Zentrum der erfolgreichen Symbiose von Leben und Arbeiten. Die Forderungen nach Selbstorganisation, agilem Management und durchgehender Flexibilität sind Ausdruck davon. Diese neue Form der Zusammenarbeit hat umfassende Auswirkungen auf das Management und die Organisation von Unternehmen aller Grössen und in allen Branchen.

Corona beschleunigt diese Entwicklung noch zusätzlich. Mit dem Wechsel ins Homeoffice wurden digitale Prozesse praktisch über Nacht zwingend notwendig für die Aufrechterhaltung eines Betriebs, und so katapultierte COVID-19 die IT-Infrastruktur vielerorts ins Zentrum der dringlichsten Überlegungen. Sobald die technische «Grundversorgung» gewährleistet ist, tauchen neue Fragen auf: Was heisst digital Leadership? Wie können wir unsere Unternehmenskultur im Homeoffice aufrechterhalten? Wie lassen sich neue Mitarbeitende mit online Onboarding in das soziale Gefüge integrieren?

Auf viele dieser Fragen gibt es unterschiedliche oder noch gar keine Antworten. Umso wichtiger scheint mir, dass wir die digitale Transformation als organisatorisches Thema und Technologien als Grundbaustein für eine erfolgreiche Zukunft begreifen. Mit der vorliegenden Ausgabe zeigen wir Ihnen auf, welche Überlegungen Sie sich im Zug einer organisatorischen Rekalibrierung machen sollten, welche Hilfsmittel Ihnen das Leben dabei erleichtern und wie es andere machen. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und einen gelungenen Start ins neue Jahr.